Christian Hamm wurde 1980 in Worms geboren. Er wuchs in Bürstadt (Südhessen) auf, wo er mit 4 Jahren seinen ersten Klavierunterricht am heimischen Klavier erhielt. Mit 10 Jahren beschloss er zusätzlich Klarinette zu lernen und spielte im Blasorchester. Die nächsten Jahre waren von traditioneller und sinfonischer Blasmusik geprägt. Von 2000-2002 war er Klarinettist im Luftwaffenmusikkorps 2 in Karlsruhe. Darauf folgte ein klassisches Klarinettenstudium, welches er 2008 mit Diplom abschloss. 
Er genoss Klarinettenunterricht bei Heinz Hepp, Michael Schmidt und Prof. Hans Pfeifer.

Während dieses Studiums wuchs die Neugier am Improvisieren und gleichzeitig auch am Instrument Saxophon. Es folgte ein Jazzstudium mit Hauptfach Saxophon an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main, welches er 2010 abschloss. Nach einer vierjährigen Berufstätigkeit als freischaffender Musiker, in der verschiedene Bandprojekte im Vordergrund standen, studierte er ab 2014  Jazz-Saxophon am Dr. Hoch's Konservatorium in Frankfurt am Main bei Steffen Weber und Heinz-Dieter Sauerborn (HR Big Band). Dieses künstlerische Studium schloss er 2017 mit Auszeichnung ab. Er war bei mehreren pädagogischen Projekten der HR Big Band als Dozent tätig und besuchte Masterclasses u.a. bei Dave Liebman, Branford Marsalis, Tony Lakatos.


Seine Fähigkeiten als klassischer Orchester- und Jazzmusiker gaben ihm die Möglichkeit in vielen unterschiedlichen Stilen und Besetzungen zu spielen u.a. Jazzensemble, Big Band, Saxophon- / Klarinettenquartett, Musicalband, Theaterprojektband des Staatstheaters Darmstadt, Coverband, Blasorchester, Sinfonieorchester, Neue Musik, Kammermusik. Außerdem machte er Studioaufnahmen u.a. für den Kinofilm 

"Manou-flieg' flink!".

Dennoch ist seine Hauptleidenschaft Jazz/jazzverwandte Musik und grooveorientierte Improvisation.